Erfolgreiche 1. Herren

Die neu gebildete 1. Herrenmannschaft des TC Püttlingen belegt zum Abschluss der Medenspiele den hervorragenden 4. Tabellenplatz. Obwohl die Mannschaft zum großen Teil aus Anfängern besteht, konnten zwei Siege erzielt werden und auch in den Spielen, die verloren wurden, war man keineswegs chancenlos. Diese Mannschaft hat sich mit seinen starken Auftritten großen Respekt verschafft.
Im Spiel gegen den TC Waldhaus mussten Joshua Raubuch, Maximilian Stolz und Peter Andreis Niederlagen hinnehmen, während Gianis Raubuch, Tobias Albert und Jan Rosenlöcher ihre Spiele gewinnen konnten. Von den drei Doppel, in denen auch Lukas Mathe, Andreas Altmeyer, Dominik Balzert und Christopher Himbert zum Einsatz kamen, konnte nur noch eines gewonnen werden, so dass es am Ende denkbar knapp 9 : 12 für die Hauptstädter hieß.

Das Auswärtsspiel in Differten konnte dann endlich wieder gewonnen werden. Schon nach den ersten drei Einzel führte man 4 : 2. Gianis Raubuch und Jan Rosenlöcher konnten ihre Spiele gewinnen, während es für Maximilian nicht zum Sieg reichte. In Runde zwei verlor Peter Andreis und Joshua Raubuch und Alex Frank strichen zwei weitere Siege ein. Den benötigten Sieg im entscheidenen Doppel fuhren Alex Frank und Max Stolz ein. Vier Einzel und ein Doppel reichten zum 11 : 10 Erfolg.

Zum Abschluss reiste die Mannschaft zum schweren Spiel nach Beaumarais. Ohne die verletzte Nummer eins, Joshua Raubuch, konnte nur Alex Frank sein Einzel gewinnen. Max Stolz und Jan Rosenlöcher unterlagen im Champions-Tibreak und auch Daniel Jochum hat mit viel Pech verloren. Gianis Raubuch und Tobias Albert mussten die Überlegenheit ihrer Gegner anerkennen. Von den Doppel, in denen auch noch Lukas Mathe, Peter Andreis und Christopher Himbert eingesetzt waren, wurde eines gewonnen. Am Ende stand es 16:5 für die Saarlouiser.

Mit dem Erreichen des 4. Tabellenplatzes hat die Mannschaft alle Erwartungen weit übertroffen und lässt für die Zukunft hoffen.

Hier ist die erfolgreiche Mannschaft abgebildet. Hinten v. l. Lukas Mathe, Peter Andreis, Alexander Frank, Maximilian Stolz, Gianis Raubuch, Joshua Raubuch; Vorn v. l. Daniel Jochum, Christopher Himbert, Tobias Albert, Jan Rosenlöcher; Auf dem Foto fehlen Florian Kurtz, Andreas Altmeyer, Dominik Balzert, Fabian Krutten, Alexander Groß;